Kategorien
PoetrySlamSpielwiese

Spielwiese

Mit dem Comedian Tim Perkovic als Moderator geht die Spielwiese mit frischem Wind und neuen jungen Talenten in die Spielzeit 2016/I. Melde Dich und mach mit!

Jeder Abend eine kleine Sensation. Jeder Abend ein neues Gesicht. Der Dinslakener Tim Perkovic ist seit Jahren erfolgreich auf den offenen Bühnen NRW zu Gast und weiß, welches Potential er sich mit seinem jungen Kolleginnen und Kollegen in die Halbe Treppe einlädt.Das Theater Team freut sich riesig, nun auch das jüngere Publikum in die Teerstrasse zu locken.Denn nach wie vor gilt: im kleinsten Theater am Niederrhein ist. „Halbe Treppe.Platz für alle“
Unsere Spielwiese ist Talentschmiede, Geheimtipp-Forschung und Pointenwerkstatt.
Vor einem entzückenden Kleinkunstpublikum können Newcomer und Talente ihre ersten Bühnengehversuche starten und zu den allseits beliebten Höhenflügen ansetzen. Unterstützt werden sie dabei von Profis in Sachen Humor und Gewerbe, denn auch die verdienten Leistungsträger der Branche kommen vorbei um ein neues Nümmerchen auszuprobieren und unserer kuschelige Clubatmosphäre zu genießen.

Koordination und Moderation: Tim Perkovic

Eintritt frei – der Hut geht rum!

Kategorien
PoetrySlamSpielwiese

Joseph Rüffert

Joseph Paul Rüffert, er ist stellvertretender Vorsitzender des Kinder- und Jugendparlaments der Stadt Dinslaken und für seine gesellschaftskritischen Texte bekannt.

Wir freuen uns auf dich!

Kategorien
Blog Messe

CeBit 2016

Um 8 Uhr ging es nach einem Frühstück bei Burgerking auf das CeBit-Gelände. Die Anreise per Auto war viel entspannter, wie die Anreise mit der Bahn im letzten Jahr. Anfangs dachten wir, wir hätten Orientierung auf dem Messegelände, dies stellte sich aber als falsch raus. Nach einem Vortrag von Microsoft Deutschland haben wir eine Tour mitgemacht, in der uns die Vernetzung von Endgeräten durch die Microsoft Cloud und Azure gezeigt wurde. Die CeBit ist in verschiedene Bereiche unterteilt, die teilweise auch nur für die IT-Branche interessant sind. Der Stand des Fraunhofer Instituts informierte uns über die Karriere-Möglichkeiten bei Fraunhofer mit über 67 Instituten. Die Vielfalt der Forschung konnte an dem Stand gesehen werden. Sehr innovativ war eine Anwendung für ältere Menschen, die mit ihrem Fernsehr und Bluetoothgeräten Vitalfunktionen überprüfen können oder auch eine virtuelle Sprechstunde mit einem Arzt wahrnehmen können. Das Besondere ist, dass die Daten über die Gesundheit der Patienten nur mit Einverständnis der betroffenen Person weiter an den Arzt vermittelt werden dürfen. In Halle 11: Startups & Development konnte man die neusten Innovationen sehen, die noch im Aufbau sind. Begeistert hat mich hier besonders der digitale Bartender, der Cocktails mischt. Der Bartender konnte mit einer App gesteuert werden und das ist der Schwerpunkt von App Plus Mobile Systemhaus. Die App war sehr intuitiv und schön designt.Im Jobs and Career bereich ließen wir uns von der digitalen Jobberatung nach passenden Firmen beraten. Passend dazu hielt die Firma Rhode & Schwarz einen interessanten Vortrag, wie der derzeitige CEO als Praktikant in der Firma angefangen hat und wie er es geschafft hat der CEO der Firma zu werden. Am Stand der Firma hat mich ein Mitarbeiter mich dazu angehalten ein Praktikum in ihrer Firma zu machen, dies werde ich auch in Angriff nehmen. Was mich überrascht hat, dass die Robotik so weit ist, dass Roboter Gefühle Lesen uns zeigen können. Roboter sind intelligent. Sie merken sich, wo Hindernisse sind, um diese geschickt zu umlaufen. Roboter werden den Menschen immer ähnlicher und können Menschen helfen im Alltag zurecht zu kommen. Sehr interessant war außerdem der Stand des Onlinehandels Alibaba, diese stellten uns ihre neusten Produkte vor.

Die CeBit erstreckte sich über 13 Hallen. Es war viel zu viel Input für den einen Tag. Ich denke, wenn man auf die CeBit gehen möchte, sollte man sich mindestens 2 Tage Zeit nehmen, um wirklich alles zu sehen. Die Messe hat uns einen guten Eindruck vom internet of things, also die Vernetzung von Geräten, dem Internet und dem Benutzer gegeben.

Im nächsten Jahr bin ich auf jeden Fall wieder dabei. Hoffentlich habe ich bis dahin eine Lösung gefunden, wie ich an Karten für die Global Conferences komme.

Save the Date: 20. – 24. März 2017